Feeds
Artikel
Kommentare

Frau auf Reisen

Bärbel Frau auf Reisen

Willkommen bei Frau auf Reisen – dem Blog einer Frau mit Fernweh für alle Frauen mit Fernweh.

Die Idee zu diesen Seiten entstand, da ich seit einigen Jahren immer wieder alleine gereist bin. Eine neue Erfahrung beim ersten Mal, wiederkehrend in der Regel immer besser. Eine Frau auf Reisen erfährt sich kraftvoll und offen in der Welt!

Gerne möchte ich davon an dieser Stelle einiges mitteilen. Was ist zu beachten, wenn eine Frau alleine reist? Welche Ängste bestehen (nur) im Kopf?  Welche Erfahrungen macht eine Frau auf Reisen?

Kleine Gebrauchsanweisung, da es sich nicht immer sofort erschließt: Beiträge zu Themen/Ländern, die im rechten Menü gefunden werden, öffnen sich zunächst nur teilweise. Dann heißt es, die Titelzeile anzuklicken, und der gesamte Beitrag wird sichtbar.

Und übrigens, ich freue mich über Kommentare!!!! Ich sehe hier erfreulicherweise (mehr als nur) einige kommen und gehen, lesen hoffentlich… Ein Feedback, was andere Frauen suchen, wissen und vielleicht auch hier finden … ist mir wirklich willkommen, manchmal ersehnt.

Weiterlesen »

la gracchiosaMeine erste Blogparade. Ja! Ich tue an dieser Stelle nicht viel mehr, als dass ich einige Fotos zur Inspiration beisteuere. Fotos von der vulkanischen Landschaft Lanzarotes (die Luftaufnahme oben ist von der vorgelagerten Insel La Gracchiosa). Lanzarote war meine Initiation zum alleine Reisen, auf eine Art zum Reisen überhaupt. Das ist einerseits gar nicht so originell: Eine simple kanarische Insel… Andererseits eine Insel voll gewaltiger Energie … viel zu schade für All-Inclusive-Anlagen. Ich habe auf Lanzarote eine gewisse Überlebensschuld gespürt: 1730 brachen hier zum letzten Mal verheerend die Vulkane aus, begruben Menschen unter sich und machten die Erde unfruchtbar. Dass sich heute hier leben und staunen lässt, ist der Findigkeit der Natur und der Menschen zu danken, denn von kleinsten Pflänzchen bis zum beeindruckenden Anbau von Wein (Weltnaturerbe!) und Tomaten, wird dem Lavagestein das Leben abgetrotzt. Auf feuriger Erde sind Landschaften entstanden, die ich endlos durchstreifen könnte, denn Lanzarote ist keine karge Mondlandschaft, sondern bietet Silhouetten, die sich mit Tages- und Jahreszeit beständig ändern. Eine Feuerinsel in tausend Farben und Stimmungen. Mit labyrinthischen Höhlen, majestätischen Kakteen, sensationelle Ausblicken … und wundersamen Legenden von Heiligen, die die Lava stoppten, von menschlicher Kraft, die das ihre tat … mit Kunstwerken aus Lava und Schmuckstücken zum mit nach Hause nehmen – ebenso wie Erinnerungen an Energie und Ankommen. Weiterlesen »

Doppelhaus im RiederwaldEs ist heiß dieser Tage in der großen Stadt. Wir machen uns auf, die Ecken zu entdecken, die wir nicht automatisch ansteuern, die uns etwas erzählen, die von Bäumen gesäumt auch schattigen Auslauf versprechen. Als wir an einem vorvergangenen Wochenende den Frankfurter Stadtteil Riederwald durchstreiften, seine Architektur bestaunend, erinnerte ich mich, dass ich auch damals in Essen wild darauf war, alleine mit dem Bus, die Architektur historischer Arbeitersiedlungen in Augenschein zu nehmen. Und auch Frankfurt empfehle ich unbedingt dort zu entdecken, wo Shopping-Fieber und Bankerhektik ganz weit außen vor bleiben. Weiterlesen »

header_frida_kahlo-itaSommer, Kultur und dolce vita. Noch bis 31. August lässt sich das mit einer Reise in die Stadt verbinden, die vielen als die schönste Hauptstadt – zumindest Europas – gilt. Rom ist wunderbar, das versteht sich von selbst. Frida Kahlo war wunderbar, stolz, begabt, kämpferisch. Am 6. Juli 2014 wäre sie 97 Jahre alt geworden. Die ihr gewidmete Ausstellung im Palazzo del Quirina unweit des Trevi-Brunnens ist ein heißer Frauen-Kultur-Sommer-Tipp!

130 Kunstwerke von Frida Kahlo werden in der römischen Retrospektive, der ersten in Italien überhaupt, bereits seit 20. März der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Einfluß Kahlos auf das Kunstschaffen ihrer Zeit steht im Mittelpunkt der Ausstellung: Frida in ihrer ganzen, prägenden Größe! Mut und Durchhaltevermögen, bei aller leidenden Emotionalität, bestimmen das Bild, das wir von Frida Kahlo haben. Eine wunderbare Gelegenheit für Frauen, die einfach mal alleine losziehen wollen: Ein kleines bisschen eigenen Mut zusammenraffen und neugierig das Vermächtnis der schönen Mexikanerin mit deutschen Wurzeln in Rom besuchen!

Übernachtungsmöglichkeiten in Rom gibt es viele, in allen Preisklassen. Weiterlesen »

99-mal-rheinmainDas feuerwehrrote Bändchen mit 99 Ausflugstipps in und rund um Frankfurt am Main fiel mir das erste Mal bei einem wunderbaren Geburtstagsfest auf. Ich beneidete ein wenig die Beschenkte – und auch die anderen Gäste wollten die Entdeckertouren ins Rhein-Main-Gebiet, “wie Sie es noch nicht kennen” sofort unter die Lupe nehmen. Freundlicherweise ließ mir der Bruckmann Verlag ein Exemplar zur näheren Prüfung zukommen. Weiterlesen »

kemeri

Die lettische Hauptstadt Riga ist mit der Lossagung von der Sowjet-Union zum zukunftsorientierten Leben erwacht und präsentiert sich so als Kulturhauptstadt 2014. Das nahe Jurmala, zumal der Hauptort Majori am langen, breiten Strand der Rigaer Bucht ist heute so beliebt wie es zu Sowjet-Zeiten war. Internationales Publikum entdeckt hier die baltische Sommerfrische, und die russischen Besucher(innen) haben ihre Passion für den Badeort nicht verloren. Lebensstil und kulinarische Angebote mischen sich: Traditionelles Essen der Sowjetrepubliken, armenisch, kaukasisch, russisch wird ergänzt durch den Chic der neuen Zeit. Von Schaschlik bis Sushi, von Pelmeni bis Texmex, von manchmal enervierend “hip” bis traditionell bierselig – in Majori ist dies alles auf engstem Raum versammelt. Nur wenige Kilometer entfernt, am Westrand Jurmalas beginnt jedoch das verwunschene Lettland. Wer den Zug nach Kemeri nimmt, kann es entdecken. Weiterlesen »

riga77

 

2014 heißt die Kulturhauptstadt von Europa Riga. Wir waren bereits im Sommer 2011 dort, beginnend mit der feierlich begangenen Sommersonnenwende in der Johannisnacht vom 23. auf den 24.6. Die Balten feiern diesen Tag – und ihre Freude über kurze, weiße Nächte – mit Hingabe. 2011 ließen sie sich auch von strömendem Regen nicht abbringen. Und zum Glück kann der Sommer unter den nordischen Himmeln auch stark an Fahrt aufnehmen. Als wir eine Woche später abreisten, zeigten die Thermometer 30 Grad. Eine Einstimmung für alle, die sich 2014 das Erlebnis Riga nicht entgehen lassen wollen: Weiterlesen »

pane carasatu Sardinien

 

El Tro ist ein Kombitalent aus Strandbar am Tag, Pizzeria am Abend und Disco zur Nacht, vor allem aber ein beschaulicher Ort mit direktem Blick auf die Wellen. Beschaulich zumindest in der Vorsaison, dann sind die meisten Sessel, die dem Ufer zugewandt unterhalb der südlichen Strandpromenade von Alghero stehen, noch leer.

Bar eltro alghero Weiterlesen »

kalabrien 1Im Italien-Urlaub geht´s in die Toskana, nach Venedig und Rom oder zum Inselurlaub nach Sardinien. Der vielleicht “schönste Kilometer” Italiens liegt jedoch sehr weit südlicher; wirklich  Eingeweihte meinen, er sei womöglich auf der Uferpromenade von Reggio Calabria zu finden. Felicitas Kuchenbaur muss es wissen, denn in den vergangenen Jahren ist sie zwischen Deutschland und Kalabrien gependelt, hat immer wieder als Reiseleiterin auf der meerumschlungenen Stiefelspitze gearbeitet – und sich unsterblich in den ursprünglichen, tiefsten Süden Italiens verliebt. Jetzt bietet sie mit Al Sud! Kombinationen aus Hotelaufenthalt und vielseitigen Ausflugstouren an, speziell für Frauen. Auf Ihrer Homepage wird die kenntnisreiche Liebe zu Kalabrien deutlich, mein Fernweh steigt sofort in jegliche Höhe. Weiterlesen »

pollo con pimientosBereits vor einigen Wochen, als der Kurztrip nach Sardinien noch bevorstand, erinnerte ich mich einer köstlichen Kleinigkeit, die ich in ausgesprochen entspannter Atmosphäre in Arrieta auf Lanzarote genoss. Genauer gesagt in der Beachbar, die für mich nach sieben Lanzarote-Aufenthalten eine Institution geworden ist: Die Chiriniguito Beach Bar in Arrieta. Es gibt wenige vorteilhafte Fotos von dem Ambiente selbst, dummerweise, meine sind es auch nicht (deswegen hier auch leider nicht vorhanden, dafür sieht man unten das Wahrzeichen von Arrieta, das verlassene blaue Haus…). Plastikstühle? Kioskatmosphäre? Eine Empfehlung? Aber ja! Eine Empfehlung für leckere, günstige Kleinigkeiten, völlig entspannte Selbstbedienung und erstklassigen Meerblick. Weiterlesen »

AlgheroUnser Kurzurlaub in der nachösterlichen Woche führte uns in die sardisch-katalanische Atmosphäre Algheros. Eine spontane Entscheidung, bei der neben einer fröhlichen Zustimmung zum Ziel auch die Preiskalkulation eine Rolle spielte. Ryan Air fliegt sehr günstig den Norden Sardiniens an, in der Nebensaison sogar schon fast unverschämt günstig. Wenn mich das Fernweh von unten nach oben und zurück und drei Mal im Kreis durchkribbelt, sind schnelle Entschlüsse mein Ding. Ich buchte zwei Hin- und Rückflüge und ein bezahlbares B&B, das recht gute Bewertungen erhielt. Ab da machte ich mir fast keine Gedanken mehr … und ließ kommen. Weiterlesen »

Ältere Artikel »


Hit Counter provided by Seo Packages